Jahresbericht 2015/2016

JB2014KG

Das Jahr 2015 begann wieder mit jeder Menge Spaß. Es wurden Vogelfutterglocken gebastelt, gemeinsam Pizza gebacken, eine Rallye ums Haus gemacht und vor allem die Zeit genutzt „sich draußen mal so richtig auszutoben“.

Auch die Faschingszeit wurde mit unserer traditionellen Faschingsparty am 13. Februar wieder erfolgreich eingeläutet. Das Vereinsheim war bunt geschmückt und wie immer gab es die Reise nach Jerusalem, sowie viele weitere lustige Spiele. Ein kleines Büfett mit Berlinern durfte auch nicht fehlen.

Im Jahr 2015 unternahmen wir unsere alljährliche Fahrt in den Karlruher Zoo bereits im Frühling, um die Möglichkeit zu haben die Lämmer und Zicklein im Streichelzoo zu besuchen. Am 27. März machten wir uns nachmittags auf den Weg nach Karlsruhe und konnten neben den vielen verschiedenen Tieren in den Gehegen auch die Fütterung von Seelöwen und Seehunden sehen.

Im Mai konnten alle Kinder ab 11. Jahren an einer Paddeltour auf der Moder teilnehmen, welche in Zusammenarbeit mit dem Jugendfreizeitwerk Gernsbach durchgeführt wurde. Nach dem Tag im Wasser stand dann noch ein gemeinsames Grillen und eine Übernachtung im Vereinsheim auf dem Programm.

Der Höhepunkt des Jahres war eindeutig ein weiteres Mal die Übernachtung im Vereinsheim. Am 3. Juli trafen wir uns an einem schönen Sommerabend zunächst zum gemeinsamen Grillen. Als Nachtisch gab es eine leckere Eistorte, die Sarahs Mutter als Geburtstagstorte vorbeibrachte. Eine kleine Nachtwanderung durfte an diesem Abend natürlich auch nicht fehlen. Diese alljährliche Übernachtung im Vereinsheim ist genau wie die Faschingsparty und der Zoobesuch eine liebgewonnene Tradition.

Im Sommer hatte sich die Kindergruppe einem besonderen Großprojekt gewidmet, dem Bau eines Insektenhotels. Zwei Gruppenstunden lang wurde gewerkelt und dank der großartigen Hilfe von Elkes Mann konnte das Werk bereits am Sommerfest den Besuchern von den Kindern stolz präsentiert werden. Deutlich sichtbar ist das „Hotel für allerlei Insektenarten“ nun dauerhaft auf der Wiese unterhalb des Vereinsheims installiert und steht symbolisch nicht nur für die erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins, sondern auch als Zeichen des Umweltschutzes und der Umweltbildung, ebenfalls wichtige Anliegen aller naturliebenden Vereinsmitglieder. Die Kindergruppe ist sehr stolz auf ihr Werk und hofft, dass ihre Arbeit im Verein geschätzt wird und das Werk eine Art Verbindung schafft zwischen „Alt und Jung“.

Am 3. August organisierten wir wieder einen Nachmittag im Rahmen des Gernsbacher Kinderferienprogramms unter dem Motto „Bunter Spiel- und Grillnachmittag“. Das Programm wurde wieder gut angenommen und zusammen mit ein paar vereinsinternen Kindern waren es ca. 20 Kinder, die einen schönen Nachmittag rund um das Vereinsheim verbrachten. Nach ein paar Kennenlernspielen absolvierten die Kinder in 4 Gruppen einen Spiele-Parcour mit 4 unterschiedlichen Stationen. Zum Abschluss gab es dann noch für jeden eine Grillwurst im Brötchen und eine kleine Siegerehrung.

Eine beliebte Jahreszeit der Kinder ist der Herbst, wenn die Kastanien reif sind, denn dann werden fast jede Gruppenstunde Kastanien gesammelt, gebrutzelt und verzehrt. Außerdem haben wir den Herbst genutzt um ein paar Tierbilder aus getrockneten bunten Blättern zu basteln.

Pünktlich zu beginn der Adventszeit stand am 27. November unsere Weihnachtsfeier auf dem Programm. Der Nikolaus hatte so einiges zu berichten und danach hatten die Kinder ein buntes Programm mit Tanz, Musik und Gedichten vorbereitet. Für die Kinder gab es Kinderpunsch, für die Erwachsenen Kaffee und die Eltern spendeten ein Büfett mit allerlei Köstlichkeiten wie Linzer Torte, Oliebollen, selbstgemachten Lebkuchen, leckerem Kartoffelsalat, herzhaften Blätterteigschnecken und den heiß begehrten italienischen Cannoli.

Mit der Teilnahme am Gernsbacher Weihnachtsmarkt mit einem eigenen Stand, hatte sich die Kindergruppe im Dezember ein weiteres Großprojekt vorgenommen. Der Laden war wieder reichlich gefüllt mit Ware zum Verkaufen, vor allem wegen der großartigen Spenden an selbstgestrickten Socken, Mützen, Schlüsselanhänger und den wunderschönen Holzarbeiten von Johannes Hasenohr. Auch die Betreuer steuerten wieder einiges in Eigenleistung bei, Elke schöne selbstgenähte Lavendelsäckchen und Gläser weihnachtliches Gelee sowie Belinda leckere Springerle. Außerdem gab es dieses Mal frisch zubereitete „Langos“, welche reißenden Absatz fanden. Die Kinder hatten wieder viel Spaß beim Verkaufen und der Erlös konnte sich durchaus sehen lassen.

Erwähnenswert ist auch, dass die Jugendgruppe im Jahr 2015 ein kleines Jubiläum feierte, denn bereits vor 5 Jahren im Mai 2010 hatte Elke die Gruppe ins Leben gerufen. Außerdem gibt es auch im Bereich der Jugendarbeit Auszeichnungen für eine regelmäßige Teilnahme. So hatten im Jahr 2014 zwei Kinder an jeder Gruppenstunde bzw. Ausflügen teilgenommen und ein weiteres Kind hatte lediglich ein einziges Mal gefehlt. Alle drei erhielten dafür eine Belohnung in Form eines Gutscheines für einen gemeinsamen Kinobesuch mit den Betreuern, welcher am 07. April im ZKM in Karlsruhe mit dem Film „Cinderella“ eingelöst wurde.

Für das Jahr 2016 ist geplant, dass auch vermehrt Unternehmungen speziell für Jugendliche ab der 7. Klasse angeboten werden. Eine dieser Unternehmung ist mit einem gemeinsamen Ausflug zur Baiersbronner Eislaufhalle bereits durchgeführt worden.

Belinda Kolmann            

Lukas Manz

Elke Manz