Vereinsheim

 

Der Schwarzwaldverein Gernsbach unterhält am oberen Ende der Faltergasse in Gernsbach sein Vereinsheim. Es dient vornehmlich den Gruppen des Vereins und den Mitgliedern als Ort, für Treffen, Feste, Versammlungen und die vierzehntägige Gruppenstunde der Vereinsjugend.

Doch neben der vereinsinternen Nutzung des Vereinsheims wird dieses auch an Mitglieder und Nichtmitglieder für private Festlichkeiten vermietet, sofern dies terminlich möglich ist. Vorrang hat die Nutzung durch Vereinsgruppen oder durch die Mitglieder.

Die Mietverträge für Mitglieder und Nichtmitglieder finden Sie in dieser Rubrik aufgeführt.

Der Vorstand hat die Heimverwaltung angewiesen, bei der Vergabe, besonders an "außenstehende" Personen, große Sorgfalt walten zu lassen.

Wir möchten keinerlei Ruhestörung unserer Nachbarschaft im weiteren Umkreis durch die Vermietungen. Die Mietverträge geben hierzu detaillierte Verhaltensregen, auf die wir bestehen müssen.

Ansprechpartnerin für die Heimvermietung ist:
Frau Eva Czinder - Telefon: 07083-526000 oder per Mail: eva.blackforest(at)t-online.de

Zahlen + Fakten:
Gastraum + Stammtischbereich ca. 60m²
Küche ca. 9m²
Aussenterasse ca. 70m²
max. Personenzahl (innen) ca. 50

Heimausbau auf den Weg gebracht!

(hp) Am Sonntag, den 22. März 2015, fand im Vereinsheim unsere Jahreshauptversammlung statt.

Bei der JHV wurde deutlich, dass das Vereinsheim in der Faltergasse dringend renoviert werden muss. Holger Pfingst präsentierte in seinem Vortrag eine Reihe von Mängeln am und um das Heim. Richard Herzig führte aus, dass einfach zu lange schon nichts mehr gemacht wurde. Die Renovierungen sollen schrittweise erfolgen. Die ersten Maßnahmen werden kurzfristig in die Wege geleitet. Weil die zahlenmäßig gewachsene Jugendgruppe mehr Platz zum Basteln, Spielen und Toben braucht und große Teile des Lagers sowie das Archiv bei einzelnen Vorstandsmitgliedern ausgelagert ist, plant der Verein nun einen Anbau. Die Mitglieder einigten sich nach zum Teil hitzigen Diskussionen auf einen 2-geschossigen Anbau. Die kommenden Monaten sollen nun zur genauen Planung, einer detaillierten Kostenaufstellung und der Suche nach Unterstützern genutzt werden, bevor in der nächsten Hauptversammlung die Baumaßnahme dann endgültig den Mitgliedern zur Genehmigung vorgelegt werden soll.

Weiterlesen: Heimausbau auf den Weg gebracht!